Berlin
IRIS Forschungsgebäude für Hybridsysteme

Nur Hintergrund anzeigen

IRIS Forschungsgebäude für Hybridsysteme Berlin

Im Berliner Stadtteil Treptow-Köpenick wurde auf dem Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Adlershof das Forschungs- und Laborgebäude für Hybridsysteme der Humboldt-Universität umfangreich erweitert und umgebaut. Zwischen den Bestandsgebäuden wurde ein teilweise unterkellerter, dreigeschossiger Neubau in Massivbauweise errichtet. Sämtliche Betonoberflächen im Innenbereich wurden in Sichtbetonqualität SB2 nach einem vom Architekturbüro Nickl & Partner festgelegten Schalhautraster per Trägerschalung ausgeführt. In den Wandbereichen (ca. 1.600 m²) sind Schalhautformate 115 x 300 cm zum Einsatz gekommen. Bei den Decken (ca. 2.500 m²) haben die Abmessungen der Schaltafeln 115 x 230 cm betragen. Ein Bestandsgebäude aus den 1950er Jahren mit Erdgeschoss und drei Obergeschossen wurde umfassend saniert und bildet eine funktionale Einheit mit dem Neubau.
Ort:
Berlin
Bauherr:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin
Architekt:
Nickl & Partner Architekten AG, Berlin
Bauzeit:
Oktober 2016 bis April 2018
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Weitere Referenzen ansehen