Nur Hintergrund anzeigen

Nachhaltigkeit im Bauwesen - Wir übernehmen Verantwortung

Für ein Drittel der weltweiten CO²-Emissionen sind Gebäude verantwortlich. Zusätzlich verbraucht der Bausektor ein Drittel aller globalen Ressourcen. Ein Wasserverbrauch von 12% sowie 40% des weltweiten Abfallaufkommens werden ebenfalls der Baubranche zugeschrieben. Es steht außer Frage, dass wir, als Vertreter der Baubranche, in der Verantwortung stehen zu handeln. Die Lösung heißt „Bauen mit ökologischem Fußabdruck“: Mit effizienten Maßnahmen wie z.B. besserer Wärmedämmung und erneuerbaren Energien gilt es, die Zukunft nachhaltig zu gestalten. Wir möchten als mittelständisches Bauunternehmen mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, wie moderne, nachhaltige Bauprojekte realisiert werden können.

"Ich bin davon überzeugt, dass nachhaltige Bausysteme immer mehr an Bedeutung gewinnen werden. Den Erweiterungsbau an unserem Stammhaus nutzen wir daher, um unseren Geschäftspartnern eine individuelle Lösung für nachhaltiges und gleichzeitig wirtschaftliches Bauen zu präsentieren."
 
Stefanie Riedel
Aufsichtsratsvorsitzende

Riedel Bau ist Mitglied im Verein der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Die DGNB ist Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen und verfolgt das Ziel, Lebensräume zukunftsfähig zu gestalten. Mit unserer Mitgliedschaft zeigen wir, dass auch wir dieses Ziel verfolgen. 

Flur der Riedel Bau Büroräume
Biene sitzt auf einer Lila Blume
Drohnenaufnahme der Riedel Höfe
Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Betonkernaktivierung

Zum umweltschonenden Kühlen und Heizen des Gebäudes wurde eine Betonkernaktivierung gewählt. Diese nutzt die Fähigkeit der Decken und Wände, thermische Energie zu speichern.

Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Beleuchtungskonzept

LED-Standleuchten sind mit einem Sensor ausgestattet, um für eine Konstantlichtregelung und Anwesenheitsdetektion zu sorgen. Das Konzept ist von innvoativer und arbeits-platzorientierter Beleuchtung geprägt.

Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Baubiologie

Für eine möglichst schadstoffarme Umgebung sorgen nachhaltige Baumaterialien. Die Flurwände wurden beispielsweise mit einem Lehmputz versehen, der sich positiv auf das Raumklima auswirkt. Zusätzlich wurde überwiegend Sichtbeton verwendet, um auf künstliche Farben verzichten zu können.

Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Erdkollektoren

Erdkollektoren sind für die Zuluftansaugung zuständig. Dabei werden geothermische Energien und Lufttemperaturen genutzt. Das System sorgt für eine Wärmerückgewinnung von circa 75% bis 80%.

Von der großflächigen Photovoltaikanlage bis zur Bio-Milchtüte in der Kaffeeküche

Mit gutem Beispiel geht Riedel Bau in Sachen Nachhaltigkeit voran: Für den Erweiterungsbau am Hauptsitz in Schweinfurt hat Riedel Bau den Fokus auf das Thema „Nachhaltiges Bauen“ gelegt. Die gesamte Planung des Neubaus erfolgte in Zusammenarbeit mit baubiologischen Beratern. So konnte ein durchdachtes Raumklima und Energiekonzept entwickelt, die bewusste Auswahl der Baustoffe definiert und ein Konzept zur Gewinnung einer gleichbleibend guten Luftqualität erarbeitet werden. Es entstand nicht nur ein modernes, zeitgemäßes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter, sondern auch eine nachhaltige Visitenkarte aus Glas, Lehm und Beton.
Außenaufnahme vom Riedel Bau Gebäude
Grüne Bepflanzung an der Wand hinter der Zentrale
Wiese vor dem Riedel Bau Gebäude
Geländer mit grüner Bepflanzung
Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Photovoltaikanlage

Das Nachhaltigkeitskonzept des Neubaus beinhaltet im Außenbereich des Gebäudes auch Ladestationen für E-PKWs und E-Bikes sowie eine Photovoltaikanlage zur Stromgewinnung auf dem Dach des Bestandsgebäudes.

Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Begrünte Dachterrasse

Auch die Dachterrasse des dreigeschossigen Neubaus widmet sich der Nachaltigkeit: Eine extensive Begrünung sowie zusätzliche Pflanztröge wirken der Aufheizung entgegen. Für die Bewässerung dieser Pflanzen wird das Regenwasser auf dem Dach gespeichert und wiederverwendet.

Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Trinkwasserstation

In jeder Kaffeeküche am Firmensitz in Schweinfurt finden die Mitarbeitenden eine Trinkwasserstation von „Grohe Blue“. Dabei kommt das Sprudelwasser direkt aus dem Hahn statt aus der PET-Flasche.

Weiterlesen

Riedel Bau Verwaltungsgebäude

Pflanzkonzept

Ein weiterer Bestandteil des Nachhaltigkeits Konzepts bei Riedel Bau ist das Pflanzkonzept, das sich durch alle Räume - von den Büros bis zu den Besprechungsräumen - zieht. Die individuell angebrachten Pflanzen verbessern die Raumluftqualität erheblich.

Aktuelle Nachrichten

Entdecken Sie die neusten Informationen zu Riedel Bau -von aktuellen Bauvorhaben bis zu sozialen Projekten.

FAQ zur Nachhaltigkeit im Bausektor

Für ein Drittel der weltweiten CO²-Emissionen sind Gebäude verantwortlich. Zusätzlich verbraucht der Bausektor ein Drittel aller globalen Ressourcen. Ein Wasserverbrauch von 12% sowie 40% des weltweiten Abfallaufkommens werden ebenfalls der Baubranche zugeschrieben. Es steht außer Frage, dass wir, als Vertreter der Baubranche, in der Verantwortung stehen zu handeln. Die Lösung heißt „Bauen mit ökologischem Fußabdruck“: Mit effizienten Maßnahmen wie z.B. besserer Wärmedämmung und erneuerbaren Energien gilt es, die Zukunft nachhaltig zu gestalten. Wir möchten als mittelständisches Bauunternehmen mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, wie moderne, nachhaltige Bauprojekte realisiert werden können.

Riedel Bau ist Mitglied im Verein der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Die DGNB ist Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen und verfolgt das Ziel, Lebensräume zukunftsfähig zu gestalten. Mit unserer Mitgliedschaft zeigen wir, dass auch wir dieses Ziel verfolgen.

Von der großflächigen Photovoltaikanlage bis zur Bio-Milchtüte in der Kaffeeküche.

Mit gutem Beispiel geht Riedel Bau in Sachen Nachhaltigkeit voran:
Für den Erweiterungsbau am Hauptsitz in Schweinfurt hat Riedel Bau den Fokus auf das Thema „Nachhaltiges Bauen“ gelegt. Die gesamte Planung des Neubaus erfolgte in Zusammenarbeit mit baubiologischen Beratern. So konnte ein durchdachtes Raumklima und Energiekonzept entwickelt, die bewusste Auswahl der Baustoffe definiert und ein Konzept zur Gewinnung einer gleichbleibend guten Luftqualität erarbeitet werden. Es entstand nicht nur ein modernes, zeitgemäßes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter, sondern auch eine nachhaltige Visitenkarte aus Glas, Lehm und Beton.

Nachhaltigkeit im Bauwesen - Wir übernehmen Verantwortung

Nachhaltigkteit bedeutet für die Firmengruppe Riedel Bau neben dem langfristigen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens, Verantwortung für ihre Mitarbeitenden, die Gesellschaft und die Umwelt zu übernehmen.

"Wir zeigen Eigeninitiative und reduzieren durch effiziente Maßnahmen unseren ökologischen Fußabdruck entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Gemeinsam gestalten wir mit unseren Kund:innen und Geschäftspartner:innen zukunftsfähige und umweltschonende Lebensräume."

Auszug aus der Unternehmensleitlinie

Nachhaltig handeln in Ökonomie, Ökologie und Soziales

Grafik Nachhaltigkeit

Die drei Säulen der Nachhaltigkeit bilden auch bei Riedel Bau das Fundament der Nachhaltigkeitsstrategie. Die Säule der ökonomischen Nachhaltigkeit wird durch “Nachhaltiges Bauen” dargestellt. Die ökologische Säule entspricht “Umwelt” und die soziale Säule findet sich im Bereich “Soziales” wieder.

Umwelt

Für ein Drittel der weltweiten CO₂-Emissionen sind Gebäude verantwortlich. Zusätzlich verbraucht der Bausektor ein Drittel aller globalen Ressourcen. Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und möchten uns aktiv am Umweltschutz beteiligen.  Wir beschäftigen uns daher mit Themen wie dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, der Biodiversität oder der E-Mobilität.

Nachhaltiges Bauen

Energieeffizienz, Klimaneutralität, Ressourcenschonung und nachwachsende Rohstoffe sind nur einige der Faktoren, die beim nachhaltigen Bauen eine zentrale Rolle einnehmen. Sowohl bei unseren eigenen Bauträgerprojekten als auch bei Kundenaufträgen setzt Riedel Bau nachhaltige Standards, z.B. im Bauablauf, um. 

wohnen an den terrassengärten außenaufnahme

Soziales

Unsere Mitarbeitenden sind unsere wertvollste Ressource und Triebkraft unserer Innovation. Die Förderung ihrer Entwicklung, ihrer Work-Life-Balance und Gesundheit sind unsere Ziele. Daneben bildet die gesellschaftliche Verantwortung ein Kernthema. Durch diverse Sponsoring-Aktivitäten unterstützen wir als nachhaltiges Bauunternehmen soziale Projekte, Ehrenämter und Vereine.

Logo DGNB
Weiterlesen

Riedel Bau ist Mitglied im Verein der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Die DGNB ist Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen und verfolgt das Ziel, Lebensräume zukunftsfähig zu gestalten. Mit unserer Mitgliedschaft zeigen wir, dass auch wir dieses Ziel verfolgen und die Nachhaltigkeit in der Baubrnache vorantreiben möchten. 

Logo Familienpakt
Weiterlesen

Der Familienpakt Bayern verfolgt das Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Als Mitglied des Familienpakts positioniert sich Riedel Bau als familienfreundlicher Arbeitgeber und schafft Rahmenbedingungen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf der eigenen Mitarbeitenden zu ermöglichen.

"Als mittelständisches Bauunternehmen möchten wir mit gutem Beispiel vorangehen und haben uns deshalb für die nächsten Jahre ambitionierte Nachhaltigkeitsziele gesetzt. Wir möchten aktiv daran mitarbeiten, Lebensräume, Ökosysteme und den Planeten als Ganzes für die zukünftigen Generationen zu erhalten."
 
Stefanie Riedel
Aufsichtsratsvorsitzende

Unsere 7 Nachhaltigkeitsziele

Wir wissen, was wir in den kommenden Jahren erreichen möchten. Deshalb haben wir uns sieben konkrete und überprüfbare Ziele gesetzt. Diese wurden in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer IAIS erarbeitet und werden kontinuierlich nachjustiert:

Bei strategischen Entscheidungen im eigenen Handlungsfeld von Riedel Bau finden ökologische, ökonomische und soziale Aspekte stets Betrachtung. Bis 2024 sind verbindliche Rollen für das Nachhaltigkeitsmanagement etabliert und alle Mitarbeitenden zu diesem Thema informiert.

Bis 2025 / 2030 / 2035 reduziert Riedel Bau seine internen CO2 e-Emissionen (Scope 1 & 2) zum Basisjahr 2021, insbesondere im Bereich Strom und Transport um 30 / 50 / 70 % pro Mitarbeiter:in. 

Ab 2024 gelten für alle Projektentwicklungs- und Bauträgerobjekte verbindliche Mindeststandards im Bereich Umwelt und Soziales. Nachhaltige (d.h. emissionsreduzierte, umweltschonende und sozialverträgliche) Projektkonzepte werden standardmäßig in der Konzeption angeboten.

Ab 2024 wird für jedes eigene Wohnbauprojekt eine Ökobilanz erstellt.

Bis 2024 ist der Baustellenablauf für alle Bauvorhaben nach DGNB-Standard zertifiziert.

Ab 2024 werden bis zu 15% des Betriebsergebnisses in Innovation, Forschung und nachhaltige Maßnahmen investiert.

Riedel Bau steigert und fördert die soziale, kulturelle und ethnische Vielfalt im Unternehmen durch Steigerung des Frauenanteils, Reduktion der Fluktuation und innovative Arbeitszeitmodelle.

Unsere Strategie steht.

Was in der Theorie vereinbart wurde, gilt es nun in der Praxis umzusetzen: Zur Erreichung unserer Nachhaltigkeitsziele haben wir vier Handlungsschwerpunkte festgelegt. Sie schaffen eine Grundlage, die unser tägliches Handeln als nachhaltiges Unternehmen bestimmt.

Außenaufnahme vom Riedel Bau Gebäude

1. Verankerung von Nachhaltigkeit im Unternehmen

Fokus dieses Handlungsschwerpunkts ist die Verankerung von Nachhaltigkeit in der Unternehmensstruktur. Hierzu gehört die Integration von Nachhaltigkeit in allen (Unternehmens-) Bereichen durch entsprechende Rollen, die Etablierung und Weiterentwicklung von effizienten Prozessen für ein Nachhaltigkeitsreporting sowie eine transparente Kommunikation.
RIedel bau Firmenwagen beim Laden an einer E-Ladesäule

2. Energie & Mobilität

Fokus dieses Handlungsschwerpunkts ist die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks an den eigenen Liegenschaften und Baustellen. Insbesondere die Bereiche Transport und Logistik bieten viele Potenziale zur Reduktion der Rohstoffe, Emissionen und Kosten. Dazu zählen beispielsweise Projekte zum Ausbau der erneuerbaren Energieversorgung und die Umstellung des Fuhrparks.
kupferfarbene Balkone der Terassengärten

3. Neue Zeiten, nachhaltige Bauprojekte

Fokus dieses Handlungsschwerpunkts sind die Anpassungen des Bauablaufs, der Gebäudeplanung und des Leistungsportfolios an umweltbewusste Kund:innen, die eigenen Nachhaltigkeitsziele sowie die nationalen Klimaziele. Das beinhaltet die Durchführung von Projekten mit einem umwelt- und ressourcenschonenden Bauablauf sowie die Anpassung der Arbeitsbedingungen an veränderte Klimagegebenheiten. Zudem spielt die Gebäudeplanung mit alternativen Bauweisen und nachhaltigen Rohstoffen sowie die Erweiterung des Leistungsportfolios eine wichtige Rolle.
Abbruchstücke für Recyclingbeton

4. Nachhaltige Baustoffe

Fokus dieses Handlungsschwerpunkts sind die in eigenen Bauprojekten eingesetzten Rohstoffe und Materialien, die maßgeblich für die Emissionen im Bausektor verantwortlich sind. Hierzu zählt in erster Linie die Analyse des Ist-Zustandes der wiederholt verwendeten Materialien, deren Bewertung und der langfristige Umstieg auf nachhaltige, alternative Baustoffe.

Green Book

In unserem Green Book fassen wir sämtliche Aktivitäten, Maßnahmen und Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie von Riedel Bau zusammen. Die enthaltenen Informationen und Zielvereinbarungen wurden 2023 in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS erarbeitet.
Riedelbau Firmengeschichte